Hydrozele / Wasserbruch / Offener Processus

Urologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Bernd Wullich

Als Hydrozele oder Wasserbruch bezeichnet man eine Ansammlung von Wasser zwischen den Hodenhüllen. Eltern beobachten hier häufig, dass das Hodenfach ihrer Kinder von Zeit zu Zeit anschwillt. Ursächlich für die Hydrozele ist eine bestehende Verbindung zwischen dem Bauchraum und dem Hodenfach, der offene Processus vaginalis. Dieser verschließt sich normalerweise bis zum Zeitpunkt der Geburt. 4 von 5 Kindern haben kurz nach der Geburt noch einen offenen Processus vaginalis. Beim kindlichen Leistenbruch können durch einen weit offenen Processus vaginalis Bauchorgane in den Leistenkanal und das Skrotum vorfallen.

Ab dem 2. Lebensjahr etwa sollte ein noch nicht verschlossener Processus vaginalis operativ verschlossen werden.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung