Varikozele

Urologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Bernd Wullich

Laparoskopische Varikozelenligatur

Nicht jede Krampfader des Hodens im Erwachsenenalter ist behandlungsbedürftig. Im Falle von Schmerzen durch die Varikozele oder bei Störungen der Fertilität besteht jedoch eine Operationsindikation.
Wir lassen unseren Patienten grundsätzlich die Wahl, ob sie sich primär einer Sklerosierungstherapie der Vena testicularis oder der laparoskopischen Varikozelenligatur unterziehen lassen möchten.
Die Sklerosierungstherapie kann ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Die Erfolgsraten sind hoch. Nachteilig bei diesen Verfahren wirkt sich die Strahlenbelastung aus. Außerdem sind mehrere Fälle von Hodenatrophie nach antegrader Sklerosierung beschrieben worden.
Die laparoskopische Varikozenligatur, bietet den Vorteil einer mikrochirurgischen Präparation durch die Lupenvergrößerung des optischen Systems. Aufgrund der anatomisch „hohen“ Ligatur der Testikularvenen weit oberhalb des inneren Leistenrings wird in den allermeisten Fällen der komplette funiculus spermaticus inklusive der Testikulararterie geklippt. Das Risiko einer Hodenatrophie ist dabei nicht erhöht. Wegen der hohen Erfolgsrate, der niedrigen Komplikationsrate und der minimalen Invasivität der laparoskopischen Varikozelenligatur gibt es nach unserer Auffassung heute keine Indikation, diese Erkrankung offen-chirurgsich zu operieren.

 
Kontakt

Urologische Klinik

Standort Universitätsklinikum

Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen

Abteilung Kinderurologie

Sekretariat:
Telefon: 09131 85-33683
Fax: 09131 85-34851

Station UR2a

Kinder- und Jugendklinik

Loschgestraße 15
91054 Erlangen

Hochschulambulanz/ Abteilung minimal-invasive Urologie

Sekretariat:
Telefon: 09131 85-33683, -33282, -42295
Fax: 09131 85-34851

Station B2-2

Östliche Stadtmauerstraße 27 (Chirurgisches Zentrum)
Telefon: 09131 85-37062
Fax: 09131 85-37061

Standort Waldkrankenhaus St. Marien

Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Sekretariat (Waldkrankenhaus):
Telefon: 09131 822-3178
Fax: 09131 822-3179

Notfälle

Kontakt

 

Abteilung Kinderurologie

Sekretariat:
Telefon: 09131 85-33683
Fax: 09131 85-34851

Station UR2a

Kinder- und Jugendklinik

Loschgestraße 15
91054 Erlangen

Abteilung Erwachsenenurologie

Hochschulambulanz/ Abteilung minimal-invasive Urologie

Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen

Sekretariat:
Telefon: 09131 85-33683, -33282, -42295
Fax: 09131 85-34851

Station B2-2

Östliche Stadtmauerstraße 27 (Chirurgisches Zentrum)
Telefon: 09131 85-37062
Fax: 09131 85-37061

Standort Waldkrankenhaus St. Marien

Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Sekretariat (Waldkrankenhaus):
Telefon: 09131 822-3178
Fax: 09131 822-3179

Notfälle

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung