Varikozele

Urologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Bernd Wullich

Als Varikozele wird eine Erweiterung der im Samenstrang laufenden Venen bezeichnet, ähnlich einer Krampfader der Beinvenen. Die Varikozele tritt in 90 % der Fälle auf der linken Seite auf. Dies liegt an einer für den Blutstrom ungünstigen rechtwinkligen Einmündung der linken Vene des Samenstranges in die größere Nierenvene und ungenügend wirkender Venenklappen, die einen Rückfluss von Blut Richtung Hoden verhindern sollten. Oft fällt den betroffenen Kindern selbst eine Schwellung des Hodenfaches oder die durch die Haut am Hodenfach bläulich schimmernde Krampfader auf.

Eine operative Therapie der Varikozele wird bei Jugendlichen zum Erhalt der Fruchtbarkeit durchgeführt wenn

  • die Varikozele sehr ausgeprägt ist und Beschwerden verursacht
  • beidseits Varikozelen bestehen
  • das Hodenwachstum durch die Varikozele beeinflusst wird (im Ultraschall wird dabei das Hodenvolumen vermessen und mit der Gegenseite verglichen)
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung